Entscheidungen in Grenzsituationen
Studien zur theologischen Ethik
Herausgegeben von Daniel Bogner, Markus Zimmermann
Bd. 167 Markus Zimmermann

Entscheidungen in Grenzsituationen

Medizin- und Gesundheitsethik in theologischer Perspektive

Neu
Dieser Artikel erscheint am 11. November 2024 ca. 92.00 CHF Erscheint: 11.11.2024
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der medizinisch-technische Fortschritt bringt neue Handlungsmöglichkeiten mit sich, die sowohl in der klinischen Versorgung als auch auf organisations- und gesundheitspolitischer Ebene den alltäglichen Entscheidungsdruck verstärken. Entscheidungen in Grenzsituationen, existenzielle wie gerechtigkeitsrelevante Herausforderungen stehen daher im Zentrum der Beiträge. In theologisch-ethischer Perspektive werden grundlegende Fragen und Herangehensweisen erörtert, schwierige Entscheidungen in der Gesundheitsversorgung, am Lebensbeginn sowie am Lebensende erwogen und ethische Orientierung geboten. Dabei wird deutlich, dass heute sowohl die Idee der Machbarkeit als auch der Umgang mit dem gesellschaftlichen Pluralismus an Grenzen stößt: Eine ethische Streitkultur mit guten Argumenten erweist sich daher als genauso nötig wie die Anerkennung der condition humaine – dies nicht zuletzt mit Blick auf eine zeitgemäße Lebens- und Sterbekunst.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Reihe Studien zur theologischen Ethik
Seitenanzahl 456 arabisch
Bindung Buch, Broschiert
ISBN 978-3-7965-5134-5
Erscheinungsdatum 11.11.2024

Autor/in

Markus Zimmermann ist Titularprofessor für Christliche Sozialethik am Departement für Moraltheologie und Ethik der Theologischen Fakultät der Universität Fribourg. Er hat an der Universität Fribourg promoviert und habilitiert und ist seit 2024 Präsident der Nationalen Ethikkommission im Bereich der Humanmedizin (NEK).