Zwischen Vieltönigkeit und Mikrotonalität
Schola Cantorum Basiliensis Scripta
Herausgegeben von Thomas Drescher, Martin Kirnbauer
Bd. 10 Martin Kirnbauer (Hg.)

Zwischen Vieltönigkeit und Mikrotonalität

Materialien und Beiträge aus dem Forschungsprojekt «Studio31»

Neu
Dieser Artikel erscheint am 10. Juni 2024 ca. 64.00 CHF Erscheint: 10.06.2024
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Reihe «Schola Cantorum Basiliensis Scripta» (SCBS) präsentiert aktuelle Themen und Forschungsergebnisse der Erforschung historischer Musikpraxis vorwiegend in monografischer Form. Dabei wird ein breites Spektrum an Fragestellungen und Darstellungsweisen gepflegt. Die Publikationen sollen nicht nur Spezialisten, sondern auch Studierende sowie interessante Personen ausserhalb der engeren Fachgrenzen erreichen und damit zu einer vertieften Beschäftigung mit der Vielfalt der Alten Musik anregen.

Die Reihe wird von der Schola Cantorum Basiliensis herausgegeben und von Prof. Dr. Thomas Drescher und Prof. Dr. Martin Kirnbauer verantwortet.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Reihe Schola Cantorum Basiliensis Scripta
Seitenanzahl 380 arabisch
Abbildungen 90 s/w
Bindung Buch, Broschiert
ISBN 978-3-7965-5097-3
Erscheinungsdatum 10.06.2024

Autor/in

Martin Kirnbauer ist Leiter Forschung und Mitglied der Leitung der Schola Cantorum Basiliensis / FHNW. Zu seinen Forschungsgebieten gehört die Vieltönigkeit bzw. historische Mikrotonalität, deren konkrete Grundlage die in diesem Band vorgestellten Tasteninstrumente mit 31 Tönen in der Oktave darstellen.