Apologie, Polemik, Dialog
Studien zur christlichen Religions- und Kulturgeschichte
Herausgegeben von Mariano Delgado, Volker Leppin
Bd. 29 Mariano Delgado, Gregor Emmenegger, Volker Leppin (Hg.)

Apologie, Polemik, Dialog

Religionsgespräche in der Christentumsgeschichte und in der Religionsgeschichte

Neu
Lieferbar 84.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Meiner Bibliothek empfehlen

Religionen sind nicht gestiftet worden, um miteinander ins Gespräch zu treten. Trotzdem finden wir Religionsgespräche in allen grossen Religionen. Besonders interessant sind sie, wenn man sie in einem weiten Sinne versteht, also auch als Auseinandersetzungen um den Kern religiöser Wahrheit, etwa im Zusammenhang von Herauslösungsprozessen einer Religion aus der anderen oder der Abgrenzung unterschiedlicher konfessioneller Auslegungen. Eine besondere Bedeutung haben Religionsgespräche in der Geschichte des Christentums: Man denke an die Streitgespräche Jesu mit den jüdischen Schriftgelehrten und Pharisäern oder an die vielfältigen interkonfessionellen und interreligiösen Gespräche heute. In einem weiten Bogen von der Bibel bis zur Gegenwart setzt sich der Band mit verschiedenen Formen von Religionsgesprächen auseinander.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Reihe Studien zur christlichen Religions- und Kulturgeschichte
Abbildungen 7 s/w
Tabellen 4
Seitenanzahl 509 arabisch
Format 22.4 x 16 cm
Bindung Buch, Gebunden
ISBN 978-3-7965-4362-3
Erscheinungsdatum 26.08.2021

Autor/in

Mariano Delgado ist Professor für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte an der Universität Freiburg/Schweiz.

Gregor Emmenegger ist Titularprofessor und Lehr- und Forschungsrat für Patristik und Kirchengeschichte an der Universität Freiburg/Schweiz.

Volker Leppin ist Professor für Kirchengeschichte an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen.