Auf der Suche nach dem vollkommenen Leben
Theologisch bedeutsame Orte der Schweiz
Herausgegeben von Katharina Heyden, Maria Lissek, Gregor Emmenegger u.a.
Bd. 3 Rahel Schär

Auf der Suche nach dem vollkommenen Leben

Die frühen Juramönche und Juranonnen zwischen Rückzug und Interaktion

Neu
Dieser Artikel erscheint am 12. Dezember 2022 ca. 66.00 CHF Erscheint: 12.12.2022
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Meiner Bibliothek empfehlen

Inspiriert von östlichen und westlichen monastischen Vorbildern suchten im 5. und zu Beginn des 6. Jahrhunderts Männer und allmählich auch Frauen in den Wäldern des südlichen Juragebirges nach der vollkommenen Lebensweise. Trotz ihres Rückzugsideals waren sie in ein umfassendes soziales und literarisches Netzwerkeingebunden – Beten, Arbeiten und Vernetzen prägten ihren Alltag. Die Studie analysiert die Verbindungen der frühen Juramönche und -nonnen zu anderen monastischen Bewegungen, legt ihre Beziehungen zu Menschen verschiedenster gesellschaftlicher Stellung offen und deckt bisher verborgene gesellschafts- und kirchenpolitische Zusammenhänge auf. Dadurch wird deutlich, dass zu ihrem Lebensideal eine asketische Grundhaltung, karitative Betätigung, vernetzte Bildung und politisches Engagement gehörten.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Reihe Theologisch bedeutsame Orte der Schweiz
Seitenanzahl 360 arabisch
Abbildungen 2 farbig
Bindung Buch, Gebunden
ISBN 978-3-7965-4697-6
Erscheinungsdatum 12.12.2022

Autor/in

Rahel Schär studierte Theologie und Geschichte in Bern und Berkeley. In ihrer Forschung beschäftigt sie sich mit der Geschichte der religiösen Praxis, im Besonderen mit Heiligenkulten. Derzeit ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Historische Theologie der Universität Bern.